Birke – das ideale Brennholz

Brennholz aus Birke | ideales Brennholz | Brennholz für Kamin und Ofen

Birke: das ideale Brennholz für Ofen und Kamin

Die Vorteile von Brennholz aus Birke für den Kaminofen sind sehr vielfältig. Beim Verbrennen versprüht Birkenholz einen angenehmen Duft ohne lästigen Funkenflug. Darüber hinaus überzeugt diese Holzart zusätzlich durch einen guten Brennwert. Welche Aspekte Sie beim Heizen mit Birke als Brennholz beachten sollten, erfahren Sie hier.

Die Birke gehört zu den Laubbäumen und ist ein sehr anspruchsloser Baum. In der Forstwirtschaft ist er vor allem aufgrund seines schnellen und gleichmäßigen Wachstums beliebt. Für die Bauindustrie ist Birke allerdings nicht sehr geeignet, da die Tragkraft oft nicht ausreicht. Umso besser sind die Vorteile, die Brennholz aus Birke vorweisen kann und die es zu einem echten Premium-Brennholz machen.

Eigenschaften von Brennholz aus Birke

Ein besonders positives Merkmal von Birken-Brennholz ist der gute Brennwert, der bei ca. 1.900 KWh/rm liegt. Doch das ist längst nicht alles. Von der Birke kann nicht nur das Holz als Brennmaterial genutzt werden, sondern auch die Rinde. Sie eignet sich besonders gut als Zunder zum Anzünden eines Feuers im Kamin. Hat das Holz erst einmal Feuer gefangen, müssen Sie bei Birke keinerlei Angst vor gefährlichem Funkenflug haben, sondern können sich stattdessen noch am angenehmen Duft, der während des Verbrennens freigesetzt wird, erfreuen.

Vor- und Nachteile von Birkenholz

Genau wie jedes andere Holz hat natürlich auch Birke als Brennholz Vor- und Nachteile.

Vorteile von Brennholz aus Birke

  • ein sehr guter Brennwert
  • kein Funkenflug beim Verbrennen
  • eine gleichmäßige, bläulich schimmernde Flamme
  • angenehmer Duft

Der hohe Brennwert bringt den Vorteil mit sich, dass Birken-Brennholz bereits bei mittlerer Hitze beginnt, zu brennen und somit auch schnelle wohlige Wärme produziert.
Die Tatsache, dass beim Verbrennen von Birke keine oder kaum Funken fliegen, ist besonders dann von Vorteil, wenn Sie einen offenen Kamin besitzen und keine Glasscheibe den Fußboden oder Möbel in direkter Nähe zum Feuer, schützt.
Der tolle natürliche Duft, den Birkenholz im Kamin versprüht, stammt von den ätherischen Ölen, die im Holz enthalten sind und die beim Verbrennen ihren frischen harzigen Geruch entfalten.

Nachteile von Birke-Brennholz

Natürlich hat auch Birke als Brennholz einige wenige Nachteile im Vergleich mit anderen Holzarten. Diese beziehen sich aber eher auf Lagerung und Verarbeitung des Holzes und nicht auf die Eigenschaften des Brennholz aus Birke beim Verbrennen.

  • Birke trocknet relativ langsam
  • das Holz ist verglichen mit anderen Arten schwer
  • je nach Beschaffenheit, ist Birke schwer zu spalten

Da man Premium Brennholz aus Birke aber bereits getrocknet und gespalten im Handel kaufen kann, sind diese Nachteile einfach zu umgehen und die positiven Eigenschaften, die Brennholz aus Birke bei der Nutzung selbst mit sich bringt, überwiegen.
Unser Tipp für DYI-Fans: Wenn Sie das Birke-Brennholz selbst spalten möchten, sollten Sie es im noch frischen Zustand verarbeiten, da es dann weicher und einfacher zu zerkleinern ist. Darüber hinaus wird durch das frühe Spalten der Trockenvorgang beschleunigt. Außerdem halten Sie sich an den Leitsatz, immer in Wuchsrichtung zu spalten: vom Wurzelstock zur Krone. Für alle, die ihr Buchen-Brennholz schon im gespaltenen Zustand auf der Palette angeliefert bekommen möchten, empfiehlt sich der Leferdienst von brennholz.eu.

Birke-Brennholz richtig stapeln und lagern

Birkenholz trocknet zwar aufgrund seiner hohen Rohdichte recht langsam, benötigt aber trotzdem keine überdurchschnittlich lange Trockenzeit, bis es um Heizen benutzt werden kann. Birke in Form von Brennholz ist zudem das einzige Holz, das auch in frischem Zustand brennt. Dabei kommt es allerdings recht schnell zu Qualmbildung. Für ein optimales Brennergebnis sollten Sie also trockenes Holz verwenden. Wichtig ist, dass eine Restfeuchte von unter 20% erreicht wird, bevor es verbrannt wird. Empfohlen wird eine Lagerzeit von ungefähr 1,5 Jahren, in denen das Holz durchtrocknen kann. Die meisten anderen Kaminholzsorten benötigen mindestens 2 Jahre, um ausreichend getrocknet zu werden.
Bei der Lagerung zeigen sich weitere Vorteile von Brennholz aus Birke: Das Holz ist sehr witterungsbeständig und resistent gegen Feuchtigkeit und Trockenheit. Die Öle, die in der Birkenrinde enthalten sind, bilden einen natürlichen Schutz und sorgen dafür, dass Feuchtigkeit nur sehr schwer ins Innere des Holzes eindringen kann. Also auch, wenn Sie Ihr Kaminholz draußen lagern, müssen Sie sich keinerlei Sorgen um Schimmelbildung oder Ähnliches machen. Dies gilt allerdings für Birke als Brennholz im gespaltenen Zustand. Ist es nicht gespalten, besteht die Gefahr, dass es stocken kann und der Brennwert verringert sich um ein Vielfaches. Das erste Anzeichen dafür, dass das Holz zu stockenbeginnt, sind schwarz verfärbte Schnittkanten. Deswegen lohnt es sich auf jeden Fall, das Holz zu spalten bzw. es direkt von brennholz.eu zu beziehen, der das Premium-Brennholz aus Birke gespalten und kammergetrocknet anliefert.
Beim Stapeln der Holzscheite im Freien, sollten Sie darauf achten, dass das Holz möglichst wenig Erdkontakt hat. Das heißt, eine kleine Grundfläche bilden und dann lieber in die Höhe aufschichten. Zudem schützt eine Plane das Holz vor der Witterung. Lassen Sie aber unbedingt genügend Spielraum unter der Abdeckung, damit die Luft zirkulieren kann und sich keine Feuchtigkeit staut.
Die praktischen Eigenschaften von Brennholz aus Birke betreffen aber nicht nur das Heizen: Dank seiner weißen Rinde ist es gestapelt auch optisch ein echter Hingucker neben dem Kamin.

Premium-Brennholz aus Birke: Was ist beim Kauf zu beachten?

Egal, ob Sie Holz für Ihren Kamin oder für einen Ofen kaufen, achten Sie immer darauf, dass es sich um Premium-Brennholz in ausgezeichneter Qualität handelt. Denn nur dann kann das Holz seinen maximalen Brennwert erreichen. Das Gleiche gilt auch für die positiven Eigenschaften des Brennholzes aus Birke. Unbedingt Hände weg von nassem Brennholz!

Die gängigste Scheitlänge für Birke als Brennholz beträgt ca. 29 cm — ein ideales Maß, damit Sie die Scheite direkt zum Heizen in fast jedem Kamin oder Ofen verwenden können.

Abschließend ist zu sagen, dass Sie die Vorteile des Brennholzes aus Birke am meisten ausnutzen können, wenn Sie sich das arbeitsaufwendige Spalten und die Trockenzeit sparen und auf bereits feuerbares Birken-Brennholz zurückgreifen. Brennholz.eu bietet Ihnen Birken-Brennholz kammergetrocknet auf der 2-RM-Palette an und liefert Ihre Order bundesweit innerhalb von 48 Stunden per Spedition an. Einem gemütlichen Abend am offenen Feuer steht so nichts mehr im Wege!

Bitte nehmen Sie sich einen Moment Zeit und bewerten Sie die Seite. Vielen Dank!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Punkten, basierend auf 37 abgegebenen Stimme(n).
Loading...